Frühlingsstimmung

April 19th, 2016 by Felix Schneider

Es fragt sich, wie warm es dieser Frühlingstage nun wird.

Es ist nicht lange her, da habe ich mir einen Temperatur-Wecker gebastelt. Ich wollte geweckt werden, wenn der Tag akzeptable Wärme ins Haus gebracht hatte. Realisiert hatte ich dies mittels Raspberry Pi, Arduino, einem billigen Temperatursensor aus dem Starter-Kit und ein paar Extras. Durch Engpässe in der Stromversorgung musste ich den WLAN-Stick über einen USB-Hub fahren, wohingegen der Arduino über den Hub nicht recht wollte. Zur Kommunikation hatte ich Tox benützt.

Doch die Notwendigkeit des Weckers hat sich erübrigt, da es mittlerweile schon den ganzen Tag warm ist. Wie gut, dass der Aufbau die Daten auch mitprotokolliert.

eine Temperaturkurve Temperatur und Helligkeit vom 14.03.2016

In dem Plot wurden die Kurven allerdings angenähert. Der Temperatursensor liefert leider unter 20 °C katastrophale Ungenauigkeiten, weshalb die Datenpunkte selbst weniger schön darstellbar sind. Man sieht sehr schön, wie sehr der Ort der Messung von der Morgensonne profitieren kann.

eine weitere Temperaturkurve Temperatur und Helligkeit vom 09.04.2016

Hier haben wir Daten von einem Monat später. Man sieht, wie die Zeitverschiebung eingesetzt hat. Wieder sehen wir die Spitze am Vormittag, diesmal jedoch höher. Etappenweise nimmt die Temperatur ab. Es dürfte auch ein paar Wolken gegeben haben, wie sich aus der Helligkeitskurve ablesen lässt. Beachtenswert ist auch die Verschiebung zwischen Sonnenstand und Temperatur.

noch mehr von Temperaturkurve Temperatur und Helligkeit von 17. und 18. April 2016

Wieder zwanzig Tage später sehen wir tolles Wetter. Man sieht, wie sich zuerst Wolken über den Himmel ziehen, ehe die Sonne sinkt. Stück für Stück sinkt die Temperatur von mehr als 25 °C auf unter 12 °C. Erst mit Einbruch des nächsten Tages wendet sich das Blatt. Die Temperatur steigt langsam, aber bedächtig auf 18 °C an. Dieses Hoch wird allerdings erst am Nachmittag erreicht. Dies verwundert nicht, blickt man auf die Helligkeitskurve. Den ganzen Tag ist es bewölkt. Es sei angemerkt, wie dies zwar nur einen schwachen Einfluss auf die Helligkeitskurve hat, aber einen doch recht großen auf die Temperaturkurve. Im Vergleich mit dem 09. April, einem helleren Tag, steigt die Temperatur wesentlich langsamer.

Doch der Sommer scheint da. Immerhin fällt die Temperatur nicht mehr unter 10 °C, selbst bei schlechtem Wetter. Draußen grünt alles und auch die Bäume merken den Frühling. Es ist Zeit, die Technik zu neuem Nutzen zu bringen. Hier hat der Aufbau vorerst ausgedient.