A1 Anti-Support

August 30th, 2017 by Felix Schneider

Möglichkeiten, nicht den A1-Support zu kontaktieren.

Vorgeschichte

Es war einmal ein WLAN-Router. Mattweiß und dünn strahlte er mit seinen LEDs über den etwas staubigen Fußboden, auf dem er ruhte. Er hatte viel zu tun, denn ihm fielen eine Menge Aufgaben zu. Es galt Pakete vom internen Netz nach draußen zu leiten, sie dabei auch noch leicht umzuschreiben und von draußen eintreffende Pakete wieder entgegenzunehmen. Kam ein neues Gerät an, so hatte er auch noch die Aufgabe, dem Neuling alle nötigen Informationen zur neuen Örtlichkeit zu geben.

Eine seiner Aufgaben mochte er aber nie wirklich: das Übersetzen von Namen zu Adressen, an die dann meist Nachrichten verschickt würden. Wie ein ihm unbekannter Kollege schon zuvor beschloss er also, diese Aufgabe nicht weiter zu übernehmen. Dass er damit das ganze System etwas durcheinander brachte, interessierte ihn da herzlich wenig.

So stand ich also da mit meinem netten weißen Kästchen, das nicht so recht wollte. Ich brauchte den A1-Support, dem das Problem hoffentlich bekannt war und der es eventuell lösen oder zumindest umgehen könnte.

Der Tragödie erster Teil

Ich rief also bei der kostenlosen Hotline während den angeblich besetzten Uhrzeiten an. Da wurde ich von einem Assistenten empfangen, der mein Anliegen aufnehmen und mir die passende Abteilung verschaffen sollte. Sie verstand mich nicht, weder im ersten noch im zweiten Anlauf. Dann durfte ich endlich wieder eine Ziffer eintippen, die sofort funktionierte. Doch ich landete in der Warteschleife. Nach etwas mehr als 30 Sekunden reichte es mir dort und ich ließ den Anruf bleiben. Von anderer Stelle hatte ich schon gehört, dass auch längeres Warten nicht zum lange ersehnten menschlichen Gegenüber führt.

So startete ich also meinen nächsten Anlauf: Das Kontaktformular auf der A1-Website. Ironischer Weise sind auch da Bearbeitungszeiten angeschrieben: Montag bis Freitag, 07:00 bis 22:00. Der Sinn dahinter ist bei einer angeschriebenen Bearbeitungszeit von bis zu vier Tagen fraglich. Die ersten 24 Stunden verstreichen ohne jeglicher Rückmeldung.

Doch A1 bietet zum Glück noch mehr Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Mein nächster Versuch ist der "Echtzeit-Chat". Doch die Website ist eine herbe Enttäuschung. Das Feld zum Start ist ausgegraut und mit "Chat derzeit nicht verfügbar" tituliert.

Doch kein Chat "Echtzeit" also.

Um nichts unversucht zu lassen, beginne ich auch einen Facebook Messenger Chat. Auf meine Anfrage kommt einige Minuten keine Antwort. Dann habe ich Glück und der Button für den englischsprachigen Chat auf der A1-Website wird klickbar. Ich lande also tatsächlich im Chat und darf meine Nachricht absetzen. Man zeigt mir noch rund zwanzig Minuten lang an, dass ich Position 1 in der Warteschlange bin, bevor endlich - es scheint, nach einer Ewigkeit - ein offensichtlich menschliches Gegenüber erscheint und eine Begrüßung schickt. Nun geht alles sehr schnell, denn das Problem ist tatsächlich bekannt und sollte durch ein Factory Reset behoben werden können.

Das war nun also eine ganze Menge Aufwand für diese so einfache Lösung des Problems. Da hätte es sich schon bald ausgezahlt, einen Factory Reset auf gut Glück zu probieren und die Neukonfiguration in Kauf zu nehmen. Die Moral aus der Geschichte ist dann wohl, dass ich den A1-Support aufgrund von Unterbesetzung wirklich nicht weiterempfehlen kann.